Anreise / Abreise

Buchen

Infos/Buchung+33 (0) 2 98 57 02 38

Die Region

Ein Campingplatz, der von vielen Sehenswürdigkeiten umgeben ist,
ein Natur- und Kulturerbe, das man unbedingt
entdecken sollte!

Bénodet

Vor dem Glénan-Archipel und an der Mündung des schönsten französischen Flusses, dem Odet, gelegen, empfängt Sie der Badeort Bénodet für einen unvergesslichen Urlaub in der Bretagne. Mit den herrlichen Stränden, dem Jachthafen, Casino, Thalasso, Golf und vielen anderen Überraschungen wird Sie der Traumurlaubsort der bretonischen Riviera während Ihres Aufenthalts auf dem Campingplatz Yelloh! Village Le Port de Plaisance begeistern.

Die Strände von le Coq, le Letty, von Saint Gilles und von Trez gehören zu den schönsten im südlichen Finistère. Sie können in klarem Wasser von guter Qualität schwimmen, aber sich auch auf dem Sand sonnen oder verschiedene Wassersportarten ausüben. Die wilde Küste beherbergt viele Schätze, die man auf einem 13 Kilometer langen Rundweg entdecken kann, dem "Boucle des Corniches", der Sie von Anse de Penfoul entlang des Odet bis zur traumhaften Lagune von Letty führt ...

La Côte de Cornouaille

Die Côte de Cornouaille erstreckt sich von Pont-Aven bis zur Pointe du Raz und bietet abwechselnd lange und schöne Sandstrände, steile Klippen und felsige Küsten, Fischerhäfen und Jachthäfen. Sie ist garantiert eine der schönsten Küsten der Bretagne und Frankreichs.

Von der Pointe du Raz bis zur Pointe de Lervily, nordwestlich der Côte de Cornouaille, wird die windgepeitschte Küste von der Steilküste durchzogen. Gegen die Felsen und Klippen schlägt ununterbrochen die Brandung. Im Süden, von der Pointe de Lervily bis zur Pointe de Penmarc'h, die vom riesigen Leuchtturm Eckmühl dominiert wird, wechseln sich an der Küste riesige Sand- und Kiesstrände ab, ein Paradies für Gleitsportfans. Von Bénodet nach Port-la-Forêt bilden Buchten, Strände und Felsen eine paradiesische Landschaft, die man die bretonische Riviera nennt!

Concarneau

Concarneau zählt zu den wichtigsten touristischen Reisezielen des Départements Finistère, das man gesehen haben muss. Diese Stadt liegt eine halbe Stunde Fahrt mit dem Auto vom Campingplatz entfernt und ist ein Badeort, eine Werft und ein Fischerei- und Jachthafen und wird als "Stadt der Kunst und Geschichte“ bezeichnet.

„La ville close“, der Name des ältesten Teils der Stadt wegen der Wälle, die sie umgibt, erscheint wie eine befestigte Insel in der Mitte einer der schönsten Buchten der Region. An der Spitze der Stadtmauer, vom Gehweg aus, kann man die die runden Trawler, die mit den Gezeiten kommen und gehen und Küsten -oder Hochseefischerei betreiben, beobachten. In der Stadt Concarneau findet im August das Festival „Les Filets Bleus“ statt, das älteste Festival Frankreichs. Dieses fördert die bretonische Kultur durch Konzerte, Tanzshows, kostümierte Paraden auf der Straße, usw.

Quimper

Erliegen Sie dem Charme von Quimper, einer der schönsten Städte der Bretagne! Die geschichtsträchtige Hauptstadt des Finistère liegt im Herzen der Cornouaille und 18 Kilometer nördlich vom Yelloh! Village Le Port de Plaisance. Quimper wird von vier Flüssen, dem Odet und seinen drei Hauptzuflüssen Steïr, Frout und Jet, durchquert. Es ist eine Stadt mit knapp über 60.000 Einwohnern, die als "Stadt der Kunst und Geschichte" eingestuft wurde.

Mit seinen drei alten Herzstücken, dem Viertel Locmaria, der Stadt der Bischöfe und der der Herzöge der Bretagne, ist Quimper eine Stadt, die man zu Fuß besichtigen kann, während man durch die belebten mittelalterlichen Straßen voller Geschäfte schlendert. Es gibt hier auch viele Fabrikverkaufsstellen, wie z.B. Faïenceries Henriot-Quimper oder sogar Armor Lux. In Quimper gibt es insgesamt drei Museen: le Musée des Beaux-Arts, le Musée Départemental Breton sowie le Musée de la Faïence.

Pont Aven

Wer hat noch nie von Pont Aven gehört? Die berühmteste "Stadt der Maler" der Bretagne liegt eine 35-minütige Fahrt mit dem Auto von Bénodet entfernt. Am Ufer des Aven, der hier die Form einer Flussmündung hat und dort, wo die letzte Brücke ist, die diesen Küstenfluss vor dem Meer überspannt, war Pont Aven lange als die "Cité des moulins" bekannt. Heute sind noch fünfzehn Wassermühlen in Betrieb.

Das bukolische Spektakel der sich im Rhythmus des Wasserlaufs drehenden Holzräder und der Wäscherinnen an den Ufern und Inselchen zog im 19. Jahrhundert viele Künstler an. Unter diesen war der Maler Gauguin, der den Ursprung der „École de Pont Aven“ darstellte, einer so bezeichneten Gruppe, die Künstler um sich versammelte, die regelmäßig kamen, um in Pont Aven zu malen.

Heute beherbergt die kleine Stadt Pont Aven viele Kunstgalerien, die es ermöglichen, den Geist "Bohème" der Vergangenheit zu verewigen. Sie wird heute die "Stadt der Maler" genannt ...

Der Glénan-Archipel

Durchsichtiges Wasser, Strände mit weißem Sand, das Paradies auf Erden hat einen Namen, es heißt der Glénan-Archipel. Dieser bretonische Archipel liegt etwa zehn Seemeilen vom Festland entfernt, vor den Badeorten Bénodet und Fouesnant, und Sie sollten ihn während Ihres Aufenthalts auf dem Campingplatz Le Port de Plaisance unbedingt erkunden.

Um dorthin zu gelangen und die sieben Inselchen zu entdecken, die diesen Archipel ausmachen, das transparente Wasser des Binnenmeeres, die weißen Sandstrände, usw. ist ganz einfach! Von April bis September verkehren Boote von Saint Nicolas, der Hauptinsel des Glénan-Archipels, ab Bénodet, aber auch von den Häfen Concarneau, Loctudy, Port la Forêt und Beg Meil aus.

Übrigens wird während der Saison der für den Rest des Jahres unbewohnte Archipel lebendig und ein Tauch- und Segelclub öffnet seine Pforten. Dieser genießt einen weltweiten Ruf, also nutzen Sie die Gelegenheit und melden Sie sich zu einem Kurs an!